Die Region


Antalya

Antalya hat den Namen “Türkische Riviera“ durch ihre archäologische und natürliche Schönheiten erhalten. Antalya, wo Sonne, Meer und Geschichte in eine magische Harmonie zusammen treffen, hat die schönsten und saubersten Strände des Mittelmeeres. Auf der 630 Km langen Küste der Antalya entlang befinden sich Antike Städte, Antiken, Hafen, Grabdenkmale, Buchten, wie Hakelspitzen, goldene Strände, grüne Wälder und Flüsse.



Manavgat

Die Stadt Manavgat ist 76 Km von der Hauptstadt des Regierungsbezirkes Antalya entfernt. Sie liegt beiderseits des Flusses erbaut, im Manavgat Tal, in der gleichnamigen fruchtbaren, Ebene. Das Stadtzentrum liegt 4 Km von der Mittelmeerküste entfernt. Im Norden wird sie von den Taurus Bergen begrenzt, die mit dichtem Waldbestand eine natürliche Schönheit zeigen. Der Fluss Manavgat teilt die Stadt in zwei Hälften. Der wichtigste natürliche Reichtum der Stadt sind die Wasserfälle des Manavgat und sein Delta.



Side

Auf der Strecke von Antalya nach Manavgat biegt man 2 Km vor nach Süden damit man Side erreicht. Genau weiß man nicht wann Side entstanden ist. Die Bedeutung der Name ‘Side’ ist in dem antiken Granatapfel. Diese Eigenschaft wurde von laut einigen Inschriften geht die Geschichte bis in die Hethiter. Die Stadt Side ist auf einer Halbinsel entstanden. Die antike Stadt ist bekannt mit ihrer Stadtmauer die ihre Blüte im Hellenistischen und Römischen Epoche erlebte. Besonders sehenswürdig ist die Stadtmauer und das Stadttor mit dem Nymphäum.
Sehr auffällig sind die Aquadukte die der Stadt das Süßwasser aus der Taurus Gebirge weitergeleitet haben.



Aspendos

Die Ruinen des Stadttores, die Agora und das Stadion bieten ihnen einen eindrucksvollen Aufenthalt. Anschließend führt die Fahrt weiter nach Aspendos, zu einem des besterhaltenem, antiken Theaters, dessen Sitzreihen über 15.000 Zuschauern Platz bietet. Faszinierend ist auch das schöne Bühnenhaus und die immer noch hervorragende Akustik, heute noch, nach1800 Jahren, finden dort verschiedene Aufführungen statt.



Alarahan

Wenn von Manavgat nach Westen fährt, erreicht man nach 9 km Alarahan. Es wurde im 13. Jh. von den Seldschuken für die Handelsverbindung der Stadt Konya mit Alanya, die die Hauptstadt der südlichen Küste war, erbaut worden. Mit dieser Karawanserei wurde den Reisenden bewirtet und den Händlern gesicherte und wohler Aufhaltung geleistet.



Perge

Einfach ein Muss für alle geschichtlich Interessierten. Sie fahren zuerst in die Antike Stadt Perge, eines der ältesten Christengemeinden Kleinasiens, das von Apostel Paulus während seiner ersten Missionsreise aufgesucht wurde. Die Ruinen des Stadttores, die Agora und das Stadion bieten ihnen einen eindrucksvollen Aufenthalt. Anschließend führt die Fahrt weiter nach Aspendos, zu einem des besterhaltenem, antiken Theaters, dessen Sitzreihen über 15.000 Zuschauern Platz bietet. Faszinierend ist auch das schöne Bühnenhaus und die immer noch hervorragende Akustik, heute noch, nach1800 Jahren, finden dort verschiedene Aufführungen statt.



Köprülü Kanyon

In der Mittelmeer Region, in der Stadt Antalya, Kreisstadt Manavgat befindender Nationalpark kann man aus dem 49. km abbiegenden Straße erreichen. Diese Straße entfernt sich aus der Mittelmeer Küste über Tasagil in Richtung Beskonak. Die Freizeitgestaltung Gewebe des Nationalparks ist der Fluss Köprü. Der veränderliche Charakter des Flusses erschafft das ideale Rafting Gebiet. An dem schattigen Flussufer sind ideale Plätze um eine Picknick Pause zu machen.